FDM Verfahren

Bei der FDM-Technologie (Fused Deposition Modeling) handelt es sich um eine leistungsstarke, generative Verfahrenstechnik. Dem sogenannten Schmelzschichtverfahren.
Mit FDM lassen sich Konzeptmodelle, Präsentationsmodelle, funktionale Prototypen und gebrauchsfertige Bauteile aus realen Thermoplasten fertigen. Hierbei setzen wir auf die Maschinenpräzision der Firma Stratasys, welche im Bereich FDM führend auf dem Markt ist. Das Stützmaterial der Bauteile wird nach dem Druckprozess in einem temperierten Bad mittels Emulsion entfernt und übrig bleibt Ihre vollendete Komponente im Material ABS. Dieses Material besitzt gute mechanische, thermische und chemische Eigenschaften. Somit steht Ihnen nichts mehr im Weg Ihren Entwicklungsprozess voranzutreiben.

BAURAUMVERHÄLTNISSE

Das Bauraumvolumen unserer Maschine (STRATASYS DIMENSION SST 1200ES) beträgt 254 × 254 × 305mm (l × b × h).
Grössere 3D-Druckteile werden durch digitales Trennen ermöglicht und nachträglich mittels Spezialkleber miteinander verbunden.

MATERIAL / ABS

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) ist das von uns eingesetzte Material. Dieser haltbare Thermoplast ist stabil, nahezu verzugsfrei und dauerhaft masshaltig, ohne zu schrumpfen und absorbiert keine Luftfeuchtigkeit. Die 3D Prints bleiben bei sich ändernden Umweltbedingungen stabil und altern nicht merklich.
Die hohe Qualität des thermoplastischen Baumaterials erzeugt belastbare Bauteile und Baugruppen, die für Funktionstests, Einbau- und Feldversuche eingesetzt und sogar im Endprodukt verwendet werden.

SCHICHTAUFLÖSUNG

Wählen zwischen den beiden Auflösungen von 0.2540 und 0.3302mm aus. Je nach Komponente und Anwendung werden wir Ihnen die passende Schichtstärke offerieren.

MATERIALFÜLLUNG

Vollgefüllt

Hohe Dichte

Geringe Dichte

EIGENSCHAFTEN

Material Stützmaterial Zugfestigkeit Kerbschlagzähigkeit Wärmeformbeständigkeit
ABS Wasserlöslich 33 MPa 106J/m 96°C

FARBEN

Schwarz | Grau | Elfenbein | Weiss | Neongelb | Orange | Rot | Blau

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH OFFERTE EINHOLEN