3D DRUCK

Prototypen und Kleinserien.
Durch den 3D Druck ermöglichen wir unseren Kunden eine kreative und individuelle Fertigung gewünschter Strukturen – fernab von konventionellen Fertigungsrichtlinien. Durch das schichtweise Auftragen und die additive Fertigung Ihres Produktes sind ganz individuelle Formen möglich. Sehr filigran und detailliert – von Geometrien mit Hinterschneidungen und Freiformflächen. Ihr Vorteil: Beim 3D Druck können Sie nicht nur die Entwicklungszeit Ihrer Modelle massiv verkürzen, sondern Sie reduzieren auch Ihre Fertigungskosten nachhaltig. Fertigungsschritte werden vereinfacht, Komponenten in Baugruppen kombiniert und Materialien seriennah gefertigt – und das sogar gleichzeitig in unterschiedlichen Varianten. Mehr Flexibilität? Geht kaum!

PROFESSIONELLES 3D PRINTING

Filigran, funktionell, erweiterbar
Mit unserem modernen 3D-Druckverfahren können auch Funktionen in Ihr jeweiliges Modell integriert werden. Hohlstrukturen, Luftkanäle und mehr lassen sich auf diese Weise ideal darstellen und realistisch aufbereiten. Im 3D Druck ist es vor allem die große und beinahe grenzenlose Gestaltungsfreiheit, die diese moderne Technologie so interessant und jetzt schon unentbehrlich macht. 3D Bürli begleitet Sie mit großer Erfahrung und vielseitigem Knowhow von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Ob in der 3D Konstruktion, im 3D Druck oder im 3D Scan – wir schaffen neue Möglichkeiten! Natürlich gezielt für den 3D Druck optimiert – nach Ihren Wünschen geschaffen. Gerne erstellen wir neue 3D-Datensätze oder greifen auf Ihre bereits vorhandenen Datensätze zurück. In Rekordzeit. Mit optimalem Ergebnis. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – Ihre Schweizer 3D Druckerei

FDM-TECHNOLOGIE

Bei der FDM-Technologie (Fused Deposition Modeling) handelt es sich um eine leistungsstarke, generative Verfahrenstechnik. Dem sogenannten Schmelzschichtverfahren.
Mit FDM lassen sich Konzeptmodelle, Präsentationsmodelle, funktionale Prototypen und gebrauchsfertige Bauteile aus realen Thermoplasten fertigen. Hierbei setzen wir auf die Maschinenpräzision der Firma Stratasys, welche im Bereich FDM führend auf dem Markt ist. Das Stützmaterial der Bauteile wird nach dem Druckprozess in einem temperierten Bad mittels Emulsion entfernt und übrig bleibt Ihre vollendete Komponente im Material ABS. Dieses Material besitzt gute mechanische, thermische und chemische Eigenschaften. Somit steht Ihnen nichts mehr im Weg Ihren Entwicklungsprozess voranzutreiben.

Das Bauraumvolumen unserer Maschine (STRATASYS DIMENSION SST 1200ES) beträgt 254 × 254 × 305mm (l × b × h). Grössere 3D-Druckteile werden durch digitales Trennen ermöglicht und nachträglich mittels Spezialkleber miteinander verbunden.

MEHR LESEN

POLYJET-TECHNOLOGIE

Bei der PJP-Technologie handelt es sich um ein Jetting-Verfahren wobei ein flüssiger Kunststoff auf eine Bauplattform gespritzt und mittels UV-Licht ausgehärtet wird.
Mit PJP lassen sich filigrane und präzise Prototypen und Urmodelle für eine Vervielfältigung im Vakuumguss Herstellen. Diese Komponenten aus Photopolymerharz lassen sich sehr gut schleifen und lackieren. Das Material beinhaltet keine wachse, somit ist sichergestellt, dass Farbschichten sauber mit dem Objekt in Verbindung gehen und nicht abplatzen. Zudem ist es möglich, Deckflächen ohne Hinterschnitte in Glanz zu produzieren, was dem 3D-Print ein Spritzgussähnliches ansehen verleiht. Das Stützmaterial, eine feste Gelartige Masse, wird nach dem Druckprozess mittels Handgeführten Wasserdüse sauber entfernt. Sie erhalten High End Komponenten, welche der Serienfertigung äusserst nahekommen.

Das Bauraumvolumen unserer Maschine (STRATASYS OBJET EDEN250) beträgt 260 × 260 × 200mm (l × b × h) Grössere 3D-Druckteile werden durch digitales Trennen ermöglicht und nachträglich mittels desselben Materials verbunden und in unserer UV-Kammer ausgehärtet.

MEHR LESEN

I am raw html block.
Click edit button to change this html

KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH OFFERTE EINHOLEN